Meldung 33 oder 39 beim SMA Wechselrichter

Sunny Boy 3000TL WechselrichterProduktbeispiel: SMA Sunny Boy 3000TL

Nach gefühltem Frühlung hat in den vergangenen Tagen der Winter wieder zugeschlagen und viele Dächer mit dicken Schneelagen bedeckt. Das ist eigentlich kein Problem, doch einige Wechselrichter scheinen aufgrund des plötzlichen Schneefalls Probleme bekommen zu haben und zeigen verschiedene Servicehinweise an. Diese können beunruhigend wirken, sehen auf den ersten Blick jedoch meist schlimmer aus als sie tatsächlich sind.

Der SMA Wechselrichter mit Bluetooth@-Schnittstelle & grafischem Display

Meldung 33 auf dem SMA Wechselrichter

SMA hat dieses Problem selbst bereits erkannt und informiert im firmeneigenen Blog über die Servicemeldungen der SMA Wechselrichter. Die Meldung 33 beispielsweise tritt immer dann auf, wenn zu viel Schnee auf den Photovoltaikmodulen liegt. Der SMA Wechselrichter speist bei dieser Meldung aber weiterhin ein – wenn auch mit einer geringeren Leistung. Die Meldung bleibt auch nach Behebung des “Schneeproblems” bestehen und verschwindet erst am nächsten Morgen oder alternativ nach einem Neustart der Anlage. Dies betrifft allerdings nicht alle SMA Wechselrichter. Folgende Wechselrichter stellen eine Ausnahmen dar:

  • Sunny Boy 3000TL-20, Sunny Boy 4000TL-20 und der Sunny Boy 5000TL-20 jeweils ab der Firmware 3.10.37
  • Sunny Tripower 10_12_15_17000TL-10 ab der Firmware 2.06.0x

Tritt die Meldung allerdings auch bei mittlerer Sonneneinstrahlung in wiederholtem Fall auf, sollte die korrekte Verschaltung des PV-Generators beziehungsweise die Auslegung der PV-Anlage überprüft werden.

Meldung 39 auf dem SMA Wechselrichter

Wird die Meldung 39 auf dem Display des SMA Wechselrichters angezeigt, dann speist dieser aktuell keinen Strom ein. Sobald die notwendigen Bedingungen allerdings wieder erfüllt sind, schaltet sich der Wechselrichter wieder zu.

Mein SMA Wechselrichter hat kein oder nur ein kleines Display

Nicht alle SMA Wechselrichter haben Display oder aber es ist eher klein. In diesem Fall meldet der Wechselrichter die Beeinträchtigung über ein zunächst undefinierbares Blinken oder andere Betriebsanzeigen. Dieses Verhalten kann schon einmal erschrecken, ist aber unbedenklich. Die LEDs erlöschen am Abend, wenn die Kondensatoren des Wechselrichters vollständig entladen wurden. Sobald die Startbedingungen wieder erfüllt werden, nimmt der SMA Wechselrichter den Betrieb wieder auf und zeigt auch den normalen Betrieb durch die dauerhaft grün leuchtende LED-Lampe an.

Wissenswert

Im Abschluss noch einige Hinweise zu den SMA Wechselrichtern und ihrem Verhalten im laufenden Betrieb:

  • Sofern sich der Wechselrichter vollständig ausschaltet, sind die Photovoltaikmodule vollständig mit Schnee bedeckt.
  • Beim Sunny Tripower TL-10 kann es bei einer geringen Sonneneinstrahlung zu einem Lüftertest kommen. Das heiß der SMA Wechselrichter führt in diesem Fall beim Starten einen Test des Lüfters durch uns speist keinen Strom ein.
  • Das genannte Blinkverhalten oder aber die Meldungen können auch bei Dunkelheit oder Verschattungen der Photovoltaikmodule und nicht nur bei Schnee auftreten.

Sie haben noch keinen SMA Wechselrichter? Erwerben Sie ihn jetzt auf Photovoltaikdirekt24. Mehr Infos zu den Meldungen gibt es übrigens auch direkt bei SMA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einige User-Daten. Die Daten werden anonymisiert erfasst und verwendet um das Leseerlebnis zu verbessern. Sofern sie das Tracking nicht wünschen, klicken Sie unten bitte auf \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Ablehnen\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\". In dem Fall wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.

Zustimmen, Ablehnen

758