Solar-Befüllstation mit 30 Liter Tank

Sunex Solar-Befuellstation

Mit unserer neu ins Sortiment aufgenommenen Solar-Befüllstation von Sunex ist es nun ganz einfach die Solathermie Anlage zu spülen und zu befüllen. Der zur Station gehörende 30 Liter Tank ist ausreichend für verschiedene Solarthermen in Standardgrößen und vereinfacht das Befüllen deutlich. Zusätzlich kann die Befüllstation auch zum Befüllen von Fußboden- sowie Wandheizungen verwendet werden.

Technische Daten Solar-Befüllstation

Fassungsvermögen Behälter: 30 Liter
Förderstrom: max. 63l/min
max. Förderhöhe: 48m
Pumpenleistung: 230V, 1200 W
Kugelabsperrhähne: 3/4″
Rückschlagventil: 1/2″
Entleerungshahn: 1/2″
Fördermedien:Wasser oder Glykolgemsiche
max. Medientemperatur: 35°C
Abmessungen HxBxT: 900 x 430 x 600 mm
Gewicht: 20kg

Korrektes Befüllen einer Solarthermie Anlage

Beim Befüllen einer Solarthermie Anlage sind einige Punkte zu beachten:

1. Nicht bei Sonneneinstrahlung befüllen, da sich das Medium dann schon beim Befüllen erwärmt.
2. Der Anlagendruck sollte dem Vordruck vom Ausdehnungsgefäß entsprechen.

Das eigentliche Befüllen ist dann mit der Solar-Befüllstation nicht mehr schwer:

  1. Anlage vollständig entleeren (entfällt bei Erstbefüllung)
  2. Anlage mit Wasser spülen und erneut entleeren
  3. Anlage mit Solarflüssigkeit befüllen und dabei erneut spülen um überschüssige Luft aus dem System zu bekommen

Es ist wichtig sich für das Spülen der Anlage ausreichend Zeit zu nehmen. Beim Erstbefüllen der Anlage reicht es die Anlage nur kurz (etwa 15 Minuten) zu spülen um Installationsrückstände zu entfernen. Ist die Anlage jedoch bereits einige Jahre im Betrieb sollte die Spüldauer angepasst werden um Ablagerungen aus dem Kreislauf zu entfernen. Hierbei kann es ggf. sinnvoll sein, dass Wasser zwischendurch auszutauschen um einen Eindruck von den verbleibenden Verschmutzungen zu erhalten.

Bitte verwenden Sie keine Solarflüssigkeit um die Anlage vor dem Endbefüllen zu spülen. Für stark verschmutzte Solarthermie Anlagen gibt es von verschiedenen Herstellern der Wärmeträgerflüssigkeiten ein spezielles Reinigungsfluid, welches verwendet werden kann. In der Regel ist ein Spülen mit Wasser jedoch ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.