Aqua-Plus – Die richtige Dimensionierung von Trinkwasserleitungen

Unsere Aqua-Plus Produkte werden gern für Brauchwasser- aber auch Heizungsleitungen verwendet. Dabei stellt sich allerdings immer die Frage nach der richtigen Dimensionierung und Auslegung der Rohre, welche wir exemplarisch für Trinkwasserleitungen durchgehen möchten.

Warum ist die richtige Dimensionierung so wichtig?

Je länger die Leitung umso länger ist der Weg für das Wasser bis zur Entnahmestelle. Um auch am letzten Wasserhahn die gleiche Wassermenge abnehmen zu können wie am ersten Waschbecken ist es wichtig die Dimensionen der Rohrleitungen auf dem Weg anzupassen. Je länger der Weg bis zum letzten Abnehmer, umso größer ist die Anfangsdimension. Grundlage für die Berechnung der sind hierbei die Belastungswerte der verschiedenen Abnehmer. Diese sind genormt (ÖNORM EN 806-3 bzw. DIN 1988-300) und lassen sich daher auf alle Leitungen anwenden. Bei Wohngebäuden mit weniger als 6 Wohneinheiten kann die ÖNORM EN 806-3 verwendet werden. Bei größeren Immobilien ist dagegen zwingend die DIN 1988-300 für die Dimensionierung der Rohre zu nutzen.

Dimensionierung der Trinkwasserleitungen gemäß EN 806-3

Die Grundlage der Dimensionierung sind die in der Norm festgelegten Belastungswerte der verschiedenen Entnahmestellen. Einen Auszug der verschiedenen Werte finden Sie in der folgenden Tabelle.

Mit diesen und dem geplanten Leitungsweg lassen sich anschließend die notwendigen Dimensionen ermitteln. Auch hierfür gibt es eine Tabelle, welche die PPR Rohr Dimensionen auf die einzelnen Belastungswerte aufschlüsselt.

Angenommen es sind Leitungen für eine Wohnung geplant, bei dem nach dem Hauptanschluss eine Toilette, anschließend ein Waschbecken, eine Badewanne und danach eine Küchenspüle angeschlossen ist. Ausgehend von der obigen Tabelle zur empfohlenen Dimensionierung der Trinkwasserleitungen ergibt sich damit die folgende Aufteilung für die Leitungen:

Nicht berücksichtigt wurde in der Übersicht die Entfernung zwischen den einzelnen Entnahmestellen der Trinkwasserleitung, sodass hier ggf. Anpassungen aufgrund eines längeren Leitungsweges notwendig sein können.

Aqua-Plus PPR Rohr Dimensionen

Aqua-Plus PPR Rohre sind bei uns in insgesamt vier verschiedenen Dimensionen erhältlich, mit denen sich die wesentlichen Anwendungsfälle abdecken lassen: 20×3.4mm, 25×4.2mm, 32×5.4mm und 40×6.7mm. In der Regel ist es kein Problem eine Trinkwasserleitung in einer etwas größeren Dimensionierung zu verlegen um hier ggf. zu einem späteren Zeitpunkt noch eine weitere Entnahmestelle anzuschließen. Zu klein sollte jedoch in keinem Fall dimensioniert werden.

Vorteile Aqua-Plus Rohre

  • >50 Jahre Lebensdauer bei 20-90°C und 6-26 bar Betriebsdruck
  • Spitzentemperaturen von bis zu 110°C bei 4 bar Betriebsdruck ohne negative Auswirkungen
  • hoche Schlagfestigkeit
  • außerordentlich hohe Korrosionsbeständigkeit
  • geringer Wärmeverlust in Warmwassernetzen aufgrund geringer Wärmeleitfähigkeit

Diese und die völlig Unbedenklichkeit des Werkstoffs machen Aqua-Plus PPR Rohre zu einem idealen Produkt für Sanitär- und Heizungsverrohrung. Zusätzlicher Vorteil: Der Innendurchmesser wird in Fittingen (egal ob Winkel, Kupplung oder Verschraubung) nicht verändert. Dadurch haben bieten diese Verrohrungen im Vergleich einen deutlich geringeren Druckverlust selbst bei verwinkelten Leitungen.

This entry was posted in Aqua Plus, FAQ, Kundenfragen, Produkte, SHK and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>