Wie kompatibel sind Solarflüssigkeiten untereinander?

Coracon Sol 5F

Eine Solarthermieanlage sollte in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Gerade vor Beginn des Winters oder aber des Sommers kann es sinnvoll sein, die Funktionstüchtigkeit und den Füllstand der Solarflüssigkeit zu kontrollieren. Ein wichtiger Prüfwert ist daher auch der pH-Wert, der Aufschluss über die weitere Verwendbarkeit der Anlage gibt. Optimal ist hier ein Wert zwischen 7,5 und 8, liegt der Wert der in der Anlage befindlichen Flüssigkeit darüber oder darunter, ist es ratsam sie auszutauschen. Ist der pH-Wert für eine weitere Verwendung tauglich, bleibt noch der Füllstand der Wärmeträgerflüssigkeit zu prüfen. Gerade im Sommer kann durch die hohen Temperaturen ein Teil der Flüssigkeit verdampfen. Was aber wenn die Solarflüssigkeit nicht mehr vorrätig ist?

Wir werden oft mit der Frage konfrontiert, ob Solarflüssigkeiten gemischt werden können. Gerade bei unterschiedlichen Herstellern ist das Mischen der Solarflüssigkeiten absolut nicht zu empfehlen. Die Zusammensetzung kann derart verschieden sein, dass die erhoffte Wirkung der Flüssigkeit beeinträchtigt wird. Auch bei Flüssigkeiten des gleichen Herrstellers kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Diese sind jedoch nicht so beträchtlich, wie im ersten Fall. Dennoch raten wir grundsätzlich von der Mischung zweier unterschiedlicher Solarflüssigkeiten ab. Eine kleine Ausnahme ist an dieser Stelle das Konzentrat. Da es unverdünnt ist, kann es problemlos zum Auffüllen genutzt werden. Lediglich beim Nachfüllen von Wasser sollte darauf geachtet werden, dass der verbleibende Frostschutz nicht zu niedrig angesetzt wird.

Solarflüssigkeiten auf Solardirekt24.de

Anzeige

In unserem Online Shop haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Solarflüssigkeiten des Herstellers Aqua Concept. Die Coracon Solarflüssigkeit ist sowohl als normale und hochtemperaturbeständige Solarflüssigkeit wie auch als Konzentrat in Gebinden von 10 bis 50 Litern erhältlich. Sie wurden so entwickelt, dass sie sowohl für Flachkollektoren wie auch für Vakuumröhrenkollektoren genutzt werden können. Der optimale Wärmetransport dieser Flüssigkeiten unterstütz hervorragende Leistungswerte Ihrer Anlage.

Weitere Details zur Coracon Sol 5F Solarflüssigkeit

  • Entwickelt für Kollektoren mit hoher Stillstandtemperatur bis 320°C
  • Frostschutzbasis: 1.2-Propandiol
  • Frostschutz bis -28°C
  • Fluoreszierende, rote, gebrauchsfertige Flüssigkeit
  • Basis 1.2 Propandiol mit hochwirksamen Korrosionsschutzzusätzen
  • Frei von Nitrit, Phosphate, sekundär Amine, festen anorganischen Inhibitorkomponenten
  • Sidepunkt bei ca. 103°C
  • pH-Wert bei 20°C: 8,0


Weitere Details zur hochtemperaturbeständigen Solarflüssigkeit

Coracon Sol 5HF
  • Basis 1.2 Propandiol mit hochwirksamen Korrosionsschutzzusätzen
  • Frei von Nitrit, Phosphate, sekundär Amine,boratfrei
  • Fluoreszierende, hellgelbe, gebrauchsfertige Flüssigkeit
  • Frostschutzbasis: höherewertige Glykole
  • Entwickelt für Kollektoren mit hoher Stillstandtemperatur bis 280°C
  • Frostschutz bis -24°C
  • Sidepunkt bei ca. 102°C
  • pH-Wert bei 20°C: 7,7
This entry was posted in FAQ, Produkte, Solarthermie, Solarthermie and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>