So finden Sie die passende Solarflüssigkeit zur Anlage

Solarflüssigkeit für normale Beanspruchung

Die Komponenten für die Solarthermie Anlage sind ausgefwählt, die gewünschten Funktionen geklärt, fehlt nur noch die Solarflüssigkeit als Wärmeträgermedium. Nun stellen sich erneut verschiedene Fragen: Fertiggemisch oder doch lieber Konzentrat und selbst mischen? Wie viel Flüssigkeit wird benötigt? Gibt es Unterschiede für Röhren- und Flachkollektoren? Worauf sollte geachtet werden?

Solarflüssigkeit auf Solardirekt24

In unserem Sortiment haben Sie die Wahl sowohl zwischen verschiedenen Konzentraten aber auch zwischen diversen Fertiggemischen:

Jede der genannten Solarflüssigkeiten ist sowohl für Vakuumröhrenkollektoren wie auch für Flachkollektoren geeignet, kann also individuell ausgesucht werden. Bei der Auswahl sollte jedoch auch der Standort und die Auslegung der Anlage berücksichtigt werden. Ist beispielsweise davon auszugehen, dass die Flüssigkeit innerhalb der Anlage höhere Temperaturen als 180°C erreicht, sollte eine der hochtemperaturbeständigen Flüssigkeiten gewählt werden.

2 Tipps zum Auswählen der passenden Solarflüssigkeit

Das Angebot an Wärmeträgerflüssigkeiten ist breit und die Entscheidung für eine der Flüssigkeiten daher nicht immer einfach. Wir haben daher einmal zwei Tipps, die bei der Auswahl der passenden Flüssigkeit helfen.

Solarflüssigkeit als Konzentrat zum selbst mischen

Tipp 1: Fertiggemisch oder selbst mischen?

Der Vorteil des Fertiggemischs liegt auf der Hand: Es kann direkt in die Anlage gefüllt werden ohne vorher noch etwas hinzugeben zu müssen. Sind Sie sich jedoch nicht ganz sicher, wie viel Flüssigkeit Sie für Ihre Anlage benötigen ist Konzentrat oft die bessere Wahl. Dieses mischen Sie mit entsalztem bzw. entmineralisierten Wasser (kann je nach Hersteller variieren) und befüllen anschließend die Anlage.

hochtemperaturbeständige Solarflüssigkeit

Tipp 2: Welche Temperaturen am Kollektor sind zu erwarten?

Anlagen, die genau nach Süden ausgerichtet sind, erreichen je nach Anlagenkonfiguration mitunter etwas höhere Temperaturen. Ist der Standord der Anlage ebenfalls eher südlich bzw. in besonders sonnigen Gebieten, kann die Wahl einer hochtemperaturbeständigen Flüssigkeit sinnvoll sein. In Deutschland ist in den meisten Fällen jedoch Solarflüssigkeit für normale Beanspruchung ausreichend.

Wie viel Solarflüssigkeit wird gebraucht?

Die Menge der benötigten Solarflüssigkeit ergibt sich aus dem Volumen des Wärmetauschers im Speicher, den Leitungen und den Kollektoren – soweit so klar. Es empfiehlt sich jedoch hier etwas großzügiger zu rechnen, um noch etwas Flüssigkeit über zu behalten. Dies ist zum einen hilfreich beim Spülen und Befüllen der Anlage, auf der anderen Seite haben Sie noch einen Rest an Flüssigkeit übrig sofern mal etwas nachgefüllt werden muss.

This entry was posted in Solarthermie. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>