Sanieren statt Modernisieren

Eine Modernisierung von älteren Immobilien kann viele Gründe haben: eine geplante Wertsteigerung oder die Reperatur von Schäden an Dach, Wänden oder gar der Heizung. Oftmals ist es jedoch lohnender eine energetische Sanierung durchzuführen. Diese bietet die gleichen Vorteile und wird zusätzlich auch noch gefördert – in Abhängigkeit der durchgeführten Maßnahmen. Die steigenden Strom- und Heizkosten sprechen sehr für eine Verbesserung der Energiebilanz von älteren Immobilien und eine ergänzende Bereitstellung über Solaranlagen.

Eine energetische Sanierung von Altbauten bringt neben der Wertsteigerung auch eine Verbesserung der Energiebilanz mit sich. Hierfür ist es jedoch sinnvoll die Sanierung zunächst genau zu planen und ggf. einen Fachberater aufzusuchen. Wird durch die Maßnahmen ein Effizienzhaus-Standard erreicht, kann mit den Plänen des Beraters eine Förderung bei der KfW-Bank beantragt werden. Ist die Installation einer Solaranlage zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung geplant, dann sollte auch ein BaFa-Antrag gestellt werden, denn schon ab 7qm Bruttokollektorfläche (Vakuumröhrenkollektoren) wird gefördert.

Mehr Informationen zur energetischen Sanierung finden Sie auch auf unserem Wissensblog unter solar-wissen.net. Passende Produkte für die Installation einer solarthermischen Anlage finden Sie derweil in unserem Online Shop auf Solardirekt24.De.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.